FELIX MESCHEDE

 JOURNALIST & FILMEMACHER 

ÜBER MICH

felix-porträt.jpg
 

Ich bin Journalist und Filmemacher. Seit über zehn Jahren produziere ich Reportagen, Dokumentationen und Webvideos. Ich recherchiere, drehe und schneide meine Filme. Die meisten Arbeiten entstanden für den Norddeutschen Rundfunk in Hamburg. Seit meinem Abschluss an der Hamburg Media School (Master of Journalism 2012) lebe ich in der Hansestadt. 

Als Journalist hatte ich das Glück, die unterschiedlichsten Menschen kennenlernen zu dürfen und in vielen Ländern der Welt arbeiten zu können. Die Geschichten spielen mal vor der Haustür, mal in Afrika oder Lateinamerika.

Egal wo ich arbeite, Neugierde und Respekt vor den Menschen, denen ich begegne, sind für mich der Schlüssel meiner Arbeit. Ich bin Journalist, weil ich mit jeder Begegnung etwas dazu lernen will und weil ich meinem Publikum von diesen Begegnungen erzählen will. Unterhaltsam, spannend und immer authentisch. 

PLANET OHNE AFFEN

Die letzten Jahre habe ich an einem Dokumentarfilm über den illegalen Handel mit Menschenaffen gearbeitet. Der Film wird am 7. Juni 2021 in Das Erste ausgestrahlt. Zuvor lief der Film in den USA auf Filmfestivals und konnte dort bereits zwei Preise als bester Dokumentarfilm gewinnen. 

Der Film erzählt von der Jagd nach Affenbabys. Ob in privaten Zoos oder in Vergnügungsparks, süße Affenbabys sind ein Publikumsmagnet. Besonders das menschliche der Tiere fasziniert uns. Doch wo kommen die Babys her? Im Film machen wir uns in den Wäldern der Demokratischen Republik Kongo auf die Suche nach den Tieren. Doch wir finden nur eine getötete  Mutter, der ihr Junges von Wilderern geraubt wurde. Es beginnt die Jagd nach den Hintermännern des illegalen Handels. Die Spur führt uns nach Thailand, China und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Der Handel - eigentlich streng verboten - ist sehr lukrativ. Internationale Netzwerke verdienen jährlich 22 Milliarden US-Dollar mit dem Verkauf von geschützten Tieren und Pflanzen.

Der Film zeigt auch das Versagen der Internationalen Gemeinschaft auf, wenn es darum geht, die Bestimmungen des Washingtoner Artenschutzabkommens konsequent durchzusetzen. 

Buch & Regie: Felix Meschede & Manuel Daubenberger

Reporter: Michel Abdollahi

Kamera: Felix Meschede

Schnitt: Felix Meschede & Thorsten Wenning

 

GALERIE

 

ARBEITEN

In den vergangenen Jahren habe ich viele Filme für den NDR erstellt. Als selbstständiger Filmemacher recherchiere, drehe und schneide ich Filme. Trotzdem ist Filmemachen immer Teamwork. Die aufgeführten Filme habe ich nicht alleine gemacht, sondern zusammen mit Kolleginnen und Kollegen. 

Mehr Infos zu den mitwirkenden Personen finden sich in der Videobeschreibung. 

best%2520doc_edited_edited.png

2016

Warten auf Deutschland 2  | NDR

Kopf Hoch 2  | N-JOY

Die letzte Nachricht  | N-JOY

2015

Warten auf Deutschland 1  | NDR

Polizei im Dauerstress  | NDR

Letzter Ausweg Straßenstrich  | NDR

7 Tage am Filmset  | NDR

2013

7 Tage im Bundestag  | NDR

2008

Freiwillig in Guadalupe

 

KONTAKT

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu meiner Arbeit, dann schreiben Sie mir gerne. Nutzen Sie dafür einfach das Formular oder schreiben Sie mir eine E-Mail an:

mail@felixmeschede.com

Vielen Dank!